IMG_0501AU

Workshop:

„Positiv denken, psychisch gestärkt handeln –

Resilienz trifft auf Positive Psychologie“

Worum geht´s?

In unserer von Unbeständigkeit, Unsicherheit, Komplexität und Mehrdeutigkeit geprägten „VUKA- Welt“ sind die Organisationen und Ihre Mitarbeiter im Wettbewerbsvorteil, die sich schnell an die verändernden Bedingungen anpassen, Krisen bewältigen und auf das Unbekannte einstellen können. Während die Positive Psychologie davon ausgeht, dass wir Menschen über alle erforderlichen Ressourcen verfügen, um persönlich aufzublühen und optimistisch in die Zukunft zu blicken, machen uns die Resilienzfaktoren widerstandsfähig gegen psychische Belastungen und geben uns alle notwendigen Methoden und Verfahren an die Hand, um selbstbestimmt und erfolgreich Beruf und Alltag zu meistern. Die Teilnehmer werden in diesem Workshop in die Lage versetzt, aktiv Stress abzubauen, ihre psychische und körperliche Fitness (weiter) zu entwickeln und damit achtsam und effektiv ihre ganz persönliche Arbeits- und Leistungsfähigkeit zu stärken. Durch die Verbindung der methodischen Ansätze aus der Resilienztheorie und den Ansätzen der Positiven Psychologie und begleitet durch eine Vielzahl praxisnaher Tests sowie leicht handhabbarer Übungen, erwerben die Teilnehmer vielfältige Kompetenzen zur individuellen Selbstregulation und Lebensbewältigung.

Das Seminar ist besonders geeignet für stressbelastete Mitarbeiter und für Führungskräfte, die Resilienz fördernde Maßnahmen für die Mitarbeiterführung nutzen wollen. Neben seiner Eignung als Selbstmanagement-Training für jedermann kann es problemlos in den Maßnahmekatalog Ihres BGM integriert werden. Der Workshop spricht u. a. Menschen in Veränderungsprozessen, wie in der Orientierungs- und Umstellungsphase vom Beruf in den Ruhestand an.

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Das Leben in einer unsicheren Welt voller Veränderungen („VUKA-Welt“)
  • Der Mensch – eine Gesamtheit aus Gesundheit, Wohlergehen und Lebenszufriedenheit
  • Die Säulen und Grundhaltungen der Resilienz
  • Selbstwahrnehmung, Selbstreflektion und Selbstwirksamkeit als Mittel gegen die „erlernte Hilflosigkeit“
  • Innere Antreiber erkennen und zur Resilienzsteigerung nutzen
  • Das „4Mat-Modell“ als Handlungsanleitung für den Wandel in der uns umgebenden Welt
  • Stress und Stressbewältigung – Methoden, Techniken und Übungen
  • Die Modelle der Positiven Psychologie – Was zu einem gelingenden und erfüllten Leben führt („Flourishing“, „PERMA-Modell“ u. a.)
  • Achtsamkeitsprinzipen im beruflichen und persönlichen Umgang
  • Die „24 Charakterstärken“ und die „Determinanten des Glücks“
  • Faktoren für die psychische und physische Fitness
  • Mit neuer Sicherheit und Selbstbewusstsein stark durch Krisen und Veränderungen

Interessierte Unternehmen und Organisationen melden sich bitte unter info@coachingfiftyplus.de – ich freue mich auf Sie!

Ihr (Vor-)Ruhestandscoach Wolfgang Schiele

© Wolfgang Schiele 2018 | Coaching50plus | http://www.coachingfiftyplus.de

 

 

Workshop:

„Ein Spaziergang durch die Herausforderungen

der Generation 50plus“

Worum geht es?

Der dreitägige Workshop vermittelt umfangreiche und wertvolle Informationen zu den „soft skills“ in der Übergangsphase vom Beruf in den Ruhestand. Er richtet sich an Menschen, die in absehbarer Zeit das Berufsleben verlassen werden und bereitet die Teilnehmer umfassend auf die Risiken und Chancen eines erfüllten und sinnvollen Ruhestandes vor. Er wendet sich sowohl an Mitarbeiter als auch an Führungskräfte in Unternehmen und Verwaltungen. Genauso wie an Firmeninhaber während der Nachfolgersuche. In mehr als 20 praktischen und alltagstauglichen Übungen werden die Teilnehmer umfassend auf die dritte Lebenszeit vorbereitet, für die es noch keine verordnete Ausbildung in Deutschland gibt. Die Teilnehmer erhalten Gelegenheit zur individuellen Selbstreflektion, zum intensiven Austausch mit „Betroffenen“ und zur Entwicklung eigener Ruhestandsprojekte in ihrer zukünftigen „Späten Freiheit“. Kurz: Der Workshop bietet Ihnen die einmalige Gelegenheit, Ihren Ruhestand lebensnah vorzubereiten und nachhaltig zu trainieren.

Zu den Hauptinhalten des Workshops gehören:

  • Aktuelle soziale und demografische Entwicklungen
  • Besonderheiten der Übergangsphase vom Beruf in den Ruhestand
  • Alles über Ruhestandsmythen, Ruhestandsfallen und Ruhestandstypen …
  • Kompetenzen und Potenziale der „Best Ager“ – was uns als 50+ besonders macht …
  • Gesundheitliche Risiken und Faktoren für die geistige und körperliche Fitness
  • Alter(n)sgerechtes Lernen – neue Erkenntnisse der Neurobiologie
  • Existenzielle Kernfragen des Lebens – Umgang mit den neuen Herausforderungen des Alterns
  • Umfangreiche Tipps und Impulse für eine erfüllte dritte Lebenszeit

Der dreitägige Workshop endet mit einem „Persönlichen Projekt 50Plus“.

Jeder Teilnehmer erhält ein ca. 70-seitiges Handout zum Workshop.
Alle erforderlichen Übungsmaterialien werden von der Seminarleitung zur Verfügung gestellt.
Am Ende der Veranstaltung wird jedem Teilnehmer ein Zertifikat „Fortgeschrittener Ruhestandsexperte“ ausgestellt.

Zum Abschluss erhält jeder Teilnehmer die Broschüre
„Kleiner Ratgeber für angehende (Un)Ruheständler“

Ihre Veranstaltungstage:

07.05.2018 – 09.05.2018,
15.08.2018 – 17.08.2018,
10.09.2018 – 12.09.2018 und
17.10.2018 – 19.10.2018.

Ihr Veranstaltungsort:
LEAG Konferenzcentrum
Straße des Friedens 26
03222 Lübbenau/Spreewald

Bei Interesse schreiben Sie bitte eine E-Mail an: info@coachingfiftyplus.de oder melden sich direkt unter

https://www.konferenzcenter-spreewald.de/seminare/anfrage/ein-spaziergang-durch-die-herausforderung-der-generation-50plus-4
an.

Ich freue mich auf Sie!

Ihr (Vor)Ruhestandscoach Wolfgang Schiele

© Wolfgang Schiele 2018 | Coaching50plus | http://www.coachingfiftyplus.de

 

 

 

Advertisements