img_0195aDieser blog soll Ideengeber und Ideennehmer für Menschen sein, die sich auf dem Weg in den Ruhestand befinden. Am besten kurz bevor. Oder gerade mittendrin. Wobei der Moment des Übergangs in der Regel recht kurz sein kann – nämlich von heute auf morgen, gleich hinter der nächsten Ecke lauernd. Das vor allem dann, wenn man sich vorher keine eigene Gedanken über die Zeit nach dem Moment der „Entbeschäftigung“ machen konnte oder machen wollte.

Und für Leute, die erste Inspirationen, aber auch Irritationen erleben, wenn sie ihren linken oder rechten Fuß in das Neuland des Ruhestandes setzen und (vielleicht) erstaunt feststellen müssen: nun ticken die Uhren ja ganz anders, als gedacht! Und dann aus dem Wechselbad der Gefühle heraus ein wenig orientierungslos wirken und sowohl Halt von außen als auch durch eigene Reflektion, womöglich durch eigenes Sich-Frei-Schreiben, suchen.

Der blog mag als vordergründiger Ratgeber vielleicht nicht viel taugen: er möchte nichtsdestotrotz aber die Gedanken des Autors über die Chancen und Risiken, die Leiden und Freuden, die Sehnsüchte und Hoffnungen zur Übergangszeit vom Beruf in den Ruhestand in die Welt tragen. Und möchte auf gar keinen Fall auf die kommentierenden Gedanken, Wünsche und Visionen seiner (hoffentlich) zahlreichen Leser, Abonnenten und Fans verzichten!

In den Rubriken

◊ Demografie und Rente (hier regiert der Verstand!),

◊ aktive Lebenshilfe (handfeste Lösungen für den Hausgebrauch),

◊ Alltägliches und Wunderbares (Nahrung und Balsam für die Seele) sowie

◊ Spirituelles (was sich unserem bisherigen Erfahrungshorizont verschließt)

werden die wichtigsten Daseinsbereiche mit blog-Angeboten abgedeckt. In einer weiteren Rubrik räumt der blog jedoch auch die Möglichkeit ein, Gastbeiträge zu posten (um ggf. die Möglichkeit des Gegenpostens in anderen blogs zu erhalten).

Kontakt:

Advertisements