Suche

Späte Freiheit Ruhestand

Vom Gelingen der dritten Lebenshälfte

Kategorie

Demografie und Rente

„Rentner ohne Ritterschlag“

P1180769A

… so möchte ich mich mal bezeichnen. Als Rentner-„Schläfer“ – weil ich meine Regelaltersgrenze, meine „Große Rentnerreife“ als vollwertiger Rentner noch nicht erreicht habe.

Weiterlesen „„Rentner ohne Ritterschlag““

Advertisements

Wer coacht uns in den Ruhestand? …

BILD Rentner 5

… habe ich vor gut drei Jahren die Zielgruppe derer gefragt, die sich im Übergang vom Beruf in den Ruhestand befinden oder ihn soeben vollzogen haben. Und es gab schon damals eine Reihe von Betroffenen, die sich fragten: „Ja, wer eigentlich und wie überhaupt?“

Weiterlesen „Wer coacht uns in den Ruhestand? …“

Impulse für den Ruhestand endlich „gebucht“

Buchcover Ruhestand

Nun ist es endlich „amtlich“: Am 19. Juli 2018 wird mein Buch mit dem Titel

„Rastlos im Beruf, ratlos im Ruhestand –
                     Wegweisende Impulse zur aktiven Gestaltung der dritten Lebensphase“

im Springer Verlag erscheinen.

Weiterlesen „Impulse für den Ruhestand endlich „gebucht““

Die Heldenreise – Episode 9 „Die Belohnung“

P1100454ARobert K. ist eifrig dabei, seinen seelischen Zustand wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Das Mut machende Gespräch beim Therapeuten, der Verzicht auf Tabletten, lange Spaziergänge und das Büchlein zur emotionalen Selbsthilfe haben in ihm einen Veränderungsprozess angestoßen. Vor allem die Klopftechnik, die er ohne Anleitung selbst jederzeit und allerorts ohne fremde Unterstützung selbständig anwenden kann, wirkt in Stress- oder Grübelzuständen ausgleichend und beruhigend.

Weiterlesen „Die Heldenreise – Episode 9 „Die Belohnung““

Gruppen bereichern unser Leben

p1100259a

Beim Durchsehen alter Bilder habe ich mich gerade inspirieren lassen vom Gruppenthema. Auch wenn beispielhaft die etwas aus der Zeit geratenen Nussknacker als Trigger gedient haben (übrigens aus dem Nussknackermuseum in Neuhausen/Erzgebirge – es ist außerordentlich sehenswert!) …

Sie und ich haben es gut. Wir leben gesund. Und sind besser vor Depressionen und Krankheiten geschützt, als viele andere Zeitgenossen. Und das einfach nur deshalb, weil wie einer Gruppe angehören. Dieser Gruppe zum Beispiel, in der Sie Mitglied sind.

Gruppen entfalten nämlich außerordentlich positive Effekte. Menschen, die einer oder mehreren Gruppen angehören und sich mit ihnen identifizieren, leben nicht nur besser, sondern reduzieren ihr Risiko für Depressionen, Schlaganfall und Krankheiten aller Art erheblich. Freundschaften seien zwar okay, können aber ein reichhaltiges Gruppenleben nicht wirklich ersetzen. Es käme nicht auf die Zahl der Kontakte und Begegnungen an, sondern auf das Gefühl der Gemeinschaft und Zugehörigkeit. So der Tenior vieler wissenschaftlicher Untersuchungen.

Für die Lebensphase der Generationen im fortgeschrittenen Lebensalter gilt: intensives Engagement in einem gemeinnützigen Verein oder in der Nachbarschaft bremst nachweislich das Nachlassen der Gedächtnisleistung. Viele körperliche und psychische Probleme besitzen eine nicht zu unterschätzende soziale Funktion. Netzwerke können gesundheitliche Störungen nachhaltig lindern und selbst wenn der Mensch bereits ernsthaft erkrankt ist, ist der Effekt aus einer intensiven Gruppenzugehörigkeit ein wirksames Mittel gegen Krankheiten.

Experten halten überdies auch die virtuellen Netzwerke für genauso wirkungsvoll wie reale Gemeinschaften. Zum einen ermöglichen sie z. B. Behinderten erst die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben, zum anderen bergen sie ein riesiges Potenzial für zukünftig knüpfbare Kontakte und geistige Beziehungen. Gerade älteren Menschen können sie ein Mittel gegen die Vereinsamung sein und ein spätes Zugehörigkeitsgefühl vermitteln.

Nehmen Sie diesen Impuls vielleicht auch zum Anlass, Kollegen, Verwandte und Freunde in Ihre ganz persönliche und vielleicht sogar weitere Gruppen einzuladen. Im idealen Fall in diese, unsere Gruppe bei Xing: „Perspektiven Ruhestand – die Zukunft der Generation 50plus“ >>> https://www.xing.com/communities/groups/perspektiven-ruhestand-zukunft-der-generation-50plus-bc6f-1006345

Ich freue mich auf Ihre Mitgliedschaft!

Ihr (Vor)Ruhestandscoach Wolfgang Schiele

© Wolfgang Schiele 2018 | Coaching50plus | http://www.coachingfiftyplus.de

Vollwertig und wertvoll im Alter …

ICH -HIER -JETZT A

Mit dem Übergang vom Beruf in den Ruhestand verlieren die meisten Menschen einen Großteil ihrer inhaltlichen, zeitlichen und räumlichen Struktur. Das Skelett der Arbeit, das ihrem Körper einen festen Ablauf mit sinnbestimmter Ausrichtung gegeben hat, bricht in sich zusammen. Auf dem Höhepunkt beruflicher Erfahrungen, Erkenntnisse und Fähigkeiten angekommen wird der Beschäftigungshebel meist von einem Tag auf den anderen abrupt und unwiderruflich umgelegt. Die Betroffenen fühlen sich oftmals unnütz, überflüssig und abgestellt. Sie und ihr fachliches und informationelles Wissen werden scheinbar nicht mehr benötigt – und sie fühlen sich entwertet und entsorgt wie ein Fahrschein.

Weiterlesen „Vollwertig und wertvoll im Alter …“

Die Heldenreise – Episode 3 „Die Weigerung“

DSCF3880A

An einem Montagmorgen erreichen Robert K. unmissverständliche Anzeichen eines demnächst bevorstehenden weitreichenden Eingriffs in sein berufliches Leben: Der Betriebsrat lädt die Beschäftigten zu einem Meeting ein.

Weiterlesen „Die Heldenreise – Episode 3 „Die Weigerung““

Die Heldenreise – Episode 2 „Der Ruf zum Abenteuer“

P1070184ASeit einigen Tagen sind Gerüchte darüber im Umlauf, dass Robert K´s Unternehmen auf Grund der Wettbewerbslage in seiner Branche vermehrt zu Rationalisierungsmaßnahmen greifen will. Die Flüsterpropaganda streut hartnäckig Botschaften über betriebliche Vorruhestandsregelungen und Frühverrentungen …

Weiterlesen „Die Heldenreise – Episode 2 „Der Ruf zum Abenteuer““

Nur neue Worte für den Ruhestand?

BILD Best Ager

Vor einigen Tagen wurde mir ein Link gesendet, der mich sehr nachdenklich gemacht hat. Für die Zukunft der älteren Generation …

Weiterlesen „Nur neue Worte für den Ruhestand?“

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑