Suche

Späte Freiheit Ruhestand

Vom Gelingen der dritten Lebenshälfte

Perlen im Indischen Ozean – Auf der Insel La Digue

Foto: Wolfgang Schiele

Es gibt nicht viele Orte auf der Welt, die den Eindruck erwecken, man sei im Paradies abgestiegen. Und das nicht nur wegen der Natur, sondern auch (und vor allem) wegen der ausgeglichenen, fröhlichen Menschen und der stabilen Verhältnisse, die die Region vorzuweisen hat. Ich hatte vor Kurzem das große Glück, einige Tage auf den Inseln der Republik der Seychellen verbringen zu dürfen …

Weiterlesen „Perlen im Indischen Ozean – Auf der Insel La Digue“

Das Telefon am Rande der Welt …

Foto: Wolfgang Schiele

… hat erst einmal nichts zu tun mit dem Buch von John Strelecky „Das Café am Rande der Welt“. Oder doch ein wenig? Ja, vielleicht gibt es gewisse Parallelen, wenn man davon ausgeht, dass ich es nur deshalb gesehen und benutzt habe, weil ich mir einen Lebenstraum erfüllt hatte. Vielleicht sogar als Suchender nach Antworten auf die Streleckyschen Fragen „Warum bist du hier?“ und „Führst du ein erfülltes Leben?“

Weiterlesen „Das Telefon am Rande der Welt …“

Wie viel Ruhe(stand) braucht der Mensch?

Vor einigen Tagen fiel mir ein Exemplar der „Psychologie heute“ zwischen die Finger. Es war nicht mehr ganz taufrisch und ich merkte an den jungfräulichen Seiten, dass ich diese Zeitschrift noch gar nicht gelesen hatte (denn ich streiche immer etwas an in Büchern und Zeitschriften!). STILLE stand auf dem Titel – und ich verband den Begriff sofort mit RUHE, obwohl beides nicht identisch ist …

Weiterlesen „Wie viel Ruhe(stand) braucht der Mensch?“

„Ur-alt und trotzdem blut-jung“?

Sie scheinen wieder große Konjunktur zu haben – die Artikel, Berichte und (Zwischen-)Ergebnisse über die schier unendliche Verlängerbarkeit menschlicher Existenz. Gerade hat 3Sat der Wissenschaftssendung Scobel einen 45-minütigen Filmbeitrag über das breite Forschungsspektrum fürs „ewige Leben“ vorangestellt. Kurz darauf veröffentlichte „Die Zeit“ einen Aufsatz über die millionenschwere Unterstützung reicher Privatiers für kalifornische Start-Ups zur Forschung über „lebensverlängernde Maßnahmen“ …

Weiterlesen „„Ur-alt und trotzdem blut-jung“?“

Der Brief aus der Zukunft

Grafik: Pixabay

In meinem letzten Beitrag hatte ich den Gedanken an einen „Brief aus der Zukunft“ aufgegriffen. Aber wie geht denn so was in der Praxis? Ganz einfach: heute schreiben, verschließen, an sich selbst adressieren und in x Jahren wieder öffnen! Oder „postlagernd“ im Amt oder bei Freunden deponieren, bis zum Tag der erwünschten Abholung oder Zustellung …

Weiterlesen „Der Brief aus der Zukunft“

Biografiearbeit oder die Kunst der Lebensrückblicksinterviews

Grafik: Pixabay

Viele Menschen möchten sich – je älter sie werden – vergewissern, ob das Leben, das sie gelebt haben, auch sinnvoll und richtig war. Wobei die Wertevorstellungen, die hinter den Begriffen „richtig“ und „sinnvoll“ stehen, ein enorm breites Spektrum überstreichen. Nichtsdestotrotz lohnt es sich immer wieder, in die Vergangenheit einzutauchen und den Versuch einer kritischen, aber wohlwollenden Lebensreflektion zu unternehmen …

Weiterlesen „Biografiearbeit oder die Kunst der Lebensrückblicksinterviews“

Von Hand-Schriften

Wann haben Sie das letzte Mal einen längeren Text von Hand geschrieben? Wie leicht ist es Ihnen gefallen, Wort an Wort zu reihen und vielleicht eine ganze DIN-A-4-Seite zu füllen? Wie erging es Ihrer Hand, Ihren Fingern dabei?

Weiterlesen „Von Hand-Schriften“

Von Klagenden, Besuchern, Co-Moderatoren und anderen „Kunden“ …

Ich gehe mal davon aus, dass Sie schon eines oder mehrere Seminare oder Workshops bzw. Kurse besucht haben. Oder sogar Webinare – Onlinekurse vor dem quadratischen Bildschirm. Nun kommt die Gewissensfrage: Warum haben Sie teilgenommen? War es Ihr eigener Beweggrund oder wurden Sie von Dritten „hinbewegt“ zum Seminar/Webinar …

Weiterlesen „Von Klagenden, Besuchern, Co-Moderatoren und anderen „Kunden“ …“

Frühherbstliche Impressionen … ohne Worte

Viel Spaß beim Anschauen und Genießen!

Ihr (Vor-)Ruhestandscoach und Resilienzlotse für Senioren
Wolfgang Schiele

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑